AKTUELLE SITUATION

(updated English Version coming soon)

Unsere Geschichte spielt im Norden von Tou, am Rand des Gebietes von Clan Kitano.

Seit etwa 15 Jahren wütet der Krieg in Tou, flammt auf, flackert, verwüstet das Land.  Der von allen verehrte Kaiser ist von der Welt abgewandt. Kriegsfürsten kämpfen daher um die weltliche Macht, unterstützt von den Ministern Kaiserhofes. 

Alles begann mit dem Aufstieg zweier Clans zu regionalen Führern: Der Clan Nobutada im Süden und der Clan Saigo im Zentrum des Landes. Sie scharten andere, kleinere Clans um sich und formten eine Nördliche und eine Südliche Allianz. Es kam zur unvermeidlichen Konfrontation, welche Kriegszug um Kriegszug, Schlacht um Schlacht nach sich zog.

Die vorläufig größte dieser Schlachten ereignete sich im vergangenen Frühjahr in Sasagahara. Hunderttausende fanden dort den Tod, doch niemand siegte. Selbst die fremdländischen Feuerwaffen, die Nobutada auf seiten des Südens ins Feld führte, töteten nur und entschieden doch nichts.

Danach herrschte ein erschöpfter Waffenstillstand. Herrenlose Kriegerbanden zogen plündernd durch das ausgezehrte Land und die Fürsten leckten ihre Wunden.

Da geschah es, dass der junge Feldherr des Südens Nobutada Yasunari von seinem engsten Vertrauten Tosugi des Verrats bezichtigt wurde. Er wolle mit den fremdländischen Seefahrern gemeinsam den Kaiser stürzen. Nobutada floh und Tosugi wurde vom Kaiserhof zum Regenten des Südens ernannt - ein gewaltiger Aufstieg für ihn, der früher ein Bauer gewesen war.

Doch Tosugis Anschuldigungen gingen noch weiter: Auch der ehrbare Clan Kitano, seit hunderten Jahren Wächter der Kaiser und im Krieg neutral, sollte an den Umsturzplänen beteiligt sein. Kitano wurde gezwungen einen Großteil seiner Samurai zu entlassen. Die Kaisergarde wurde aus der Hauptstadt verjagt. Doch vor der endgültigen Zerschlagung des Clans intervenierte Saigo, der Daimyou der Nordallianz. Das letzte Urteil über Kitano ist also noch nicht gesprochen.

 

(ab hier beginnen die Ereignisse nach Nantou - Inseln im Krieg)

Das neue Jahr sieht den Süden von Tou in Aufruhr! Ein Vertrauter Tosugis soll im Frühjahr vor den höchsten Ministern des Kaisers gesprochen haben: Alle Vorwürfe von Verrat seien eine Fälschung. Niemand weiß etwas genaues, denn der Kaiserhof lässt wenig nach außen dringen. Zu viele Mächte sind im Spiel hinter den Kulissen. 

Doch Tosugis Stand im Süden bröckelt daraufhin und Teile seiner Allianz wenden sich von ihm ab. So sieht auch Saigo im Norden seine Chance gekommen - und entfesselt im Sommer ein weiteres Mal den Krieg gegen den Süden...

Der Fürst von Kitano wird derweil an den Kaiserhof berufen, um sein Urteil zu erfahren. Und noch immer weiß niemand, wo sich der gefallene Nobutada aufhält und ob er überhaupt noch lebt.